Willkommen beim Verkehrssicherheits-Zentrum im Herzen der Schweiz


Unsere Büro-Öffnungszeiten

Mo-Do: 07:00 – 12:00 Uhr / 13:00 – 17:00 Uhr
Freitag: 07:00 – 12:00 Uhr / 13:00 – 16:30 Uhr
Samstag: 07:00 – 12:00 Uhr


Sicherheit im Strassenverkehr gründet auf verschiedenen Faktoren. Strassenqualität, Signalisation, Verkehrsleitung, Fahrzeuge – all das
hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Der wichtigste Faktor ist und bleibt jedoch der Mensch. Die Verkehrsdichte
und die absolvierten Distanzen nehmen zu, die Anforderungen an die Verkehrsteilnehmer steigen. Hier setzt das Verkehrssicherheits Zentrum VSZ Mittelland an.

Qualifizierte Instruktoren, gut überwachte Kursangebote und jahrelange Erfahrung: Mit einem Kurs am VSZ Mittelland begeben
Sie sich in die sichere Obhut eines zertifizierten Ausbildungscenters.

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüssen zu dürfen!

Übrigens:
Bei allen Kursen in Roggwil werden die Getränke, die Pausenverpflegung und das Mittagessen vom VSZ Mittelland offeriert!

Unser Kursangebot

 
 
 
Warum WAB-Kurse?
18- bis 24-jährige Neulenkerinnen und Neulenker verursachen auf unseren Strassen mehr Unfälle als alle anderen VerkehrsteilnehmerInnen. Die zwei obligatorischen WAB-Tageskurse sollen helfen, Unfälle auf unseren Strassen zu vermeiden.
 
 
 
Die Ausbildung CZV
Wer mit Fahrzeugen der Kat. D/D1 Personen oder mit Kat.C/C1 Güter transportieren will, benötigt in den meisten Fällen neben dem Führerausweis der entsprechenden Kategorie den Fähigkeitsausweis.

 

 
 
 
Mit FVS-Unterstützung
Das Verkehrssicherheits- zentrum Mittelland in Roggwil bietet freiwillige Fahr- sicherheitstraininigs für Motorradfahrer an.
 
 
 
Themeninhalte
Kurztheorie Fahrphysik, Handling, Notbremsungen auf verschiedenen Fahrbahnoberflächen, Fahrdynamik, Kurvenbremsen, Bremsen – Ausweichen mit der Ausweichanlage, Schlussparcours.
 
 
 
Sie sind Fahrlehrer/in und möchten sich weiterbilden?
Das VSZ-Mittelland ist ein anerkannter Kursveranstalter und Anbieter diverser Kursangebote für Fahrlehrer.
 
 
 
Ankommen, nicht umkommen!
Alarm, also nichts wie los! Doch Vorsicht: Zu viel Eile kann gefährlich werden. Schliesslich können Sie nur helfen, wenn Sie heil im Feuerwehrwehrmagazin und/oder am Schadenplatz ankommen.

Print Friendly, PDF & Email